Polarity

"Energie ist Leben in Bewegung"

Polarity ist eine Philosophie und eine Heilkunst, die diesen Grundsatz als Leitbild nimmt für ein zutiefst menschliches, lebensbejahendes und begegnungsorientiertes Welt- und Menschenbild.

Polarity wurde von Dr. Randolph Stone begründet

 

Inhaltsübersicht (durch Mausklick erhalten sie die entsprechenden Texte) 

 

Die 4 Säulen von Polarity

Polarity als Methode der Heilkunst setzt sich zusammen aus den 4 Säulen:
Körperarbeit
, Prozessbegleitendes Gespräch, Körperübungen (Polarity-Yoga), Ernährungslehre (inkl. Leberreinigung/Entgiftung)

Empathische Präsenz  

Das Fundament für alle vier Säulen bildet die empathische Präsenz und Achtsamkeit des/der Praktizierenden und ein begegnungsorientiertes Welt- und Menschenbild.

Energie  

Polarity geht davon aus, dass Energie die Grundlage aller Erscheinungen ist. Im Menschen manifestiert sich Energie in Form von Gedanken, Gefühlen und in ihrer höchst verdichteten Form als greifbarer Körper. Über Polaritäten wie heiss/kalt, männlich/weiblich, oben/unten etc. wird sie für uns erfahrbar. Der Mensch trägt alle vier Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft in sich, die in ihrer entsprechenden Energiefrequenz den Körper formen und sich auf vielfältige Art und Weise Ausdruck verschaffen (erlebbar z.B. in Verhalten, Stimme, Bewegung, etc.).
Wenn die Energie ungehindert fliesst, bedeutet dies Harmonie, Ordnung, Ganzheit und Gesundheit. Die Ausrichtung und die innere Haltung der Praktizierenden sind grundlegend im Polarity. Mitgefühl, wertfreies Zuhören, Integrität, liebevolle Präsenz und der Respekt für die Einzigartigkeit des Gegenübers schaffen die Voraussetzungen für den individuellen Wachstums- und Heilungsprozess.

Unsere innewohnende Kraft 

Das Wissen darum, dass nicht die Praktizierenden heilen, sondern dass sie lediglich die Voraussetzung für das Ereignis der Selbstheilung schaffen können, erfordert von ihnen die Ausrichtung auf die in jedem Individuum innewohnende Kraft, welche Ganzwerdung und Bewusstsein auf allen Ebenen anstrebt.

Pulsation des Lebens 

Polarity beschreibt Leben als ein ständiges Pulsieren von Innen nach Aussen und von Aussen nach Innen. Der innere (göttliche) Kern alles Lebendigen möchte sich im Aussen ausdrücken, nämlich in der Begegnung mit der Welt, ihren Widerständen und ihrer Beziehungsfülle. Ist der Ausdruck geglückt, die Knüpfung und Erfahrung von Beziehungen gelungen und ein Austausch mit allem anderen Lebendigen vollzogen, nimmt die Pulsation all diese Eindrücke und Erfahrungen wieder zurück zum Kern, nach Innen, um dort mit dem Ganzen unseres Seins verbunden und integriert zu werden.
Diese lebendige Pulsation geschieht in verschiedensten Rhythmen - jeden Augenblick, aber auch in grösserem Gestalten und den Zyklen unseres Lebens und dem Leben von Schöpfung und Geschichte. In der Heilkunst wie auch in anderen Bereichen orientiert sich Polarity an dieser Pulsation, ihren Störungen und ihrem Potential.

Begegnungsorientierung 

Das Welt- und Menschenbild von Polarity gründet sich darauf, dass alles in der Welt und vor allem auch wir Menschen begegnungsorientiert sind. Nichts ist vollständig aus sich selbst, alles ist bezogen auf anderes. In einem solchen Beziehungsraum lebt der Mensch in Gemeinschaft mit anderen Menschen, mit Schöpfung und Geschichte. Aus dieser Anschauung ergibt sich der hohe Stellenwert, den Polarity der Begegnungs- und Beziehungs-Qualität zuspricht. Philosophie und Praxis und somit auch Aus- und Weiterbildung orientieren sich an dieser Grundhaltung. Sie ist das Herz von Polarity.

Bitte wählen Sie hier oder in der Navigation Detailinformationen zu weiteren Polarity Themen